Startseite
BERGEDORF
SEHENSWERT
Startseite
 
Startseite       Kontakt/Impressum

Das Bergedorfer Schloss

mit dem Museum für Bergedorf und die Vierlande


Anschrift Schlosspark, Bergedorfer Schlossstraße 4
Öffnungszeiten April  -   Oktober: Di.-Do. 11 - 17 Uhr, Sa./So. 11 - 18 Uhr
November - März: Di.-Do. 12 - 16 Uhr, Sa./So. 11 - 17 Uhr
Freitags geschlossen !
Eintrittspreise Ab 18 Jahre: 5,- €
Ermässigt: 3,50 € (Stud., FSJ, Azubi, ... Gruppen ab 5 Pers.)
< 18 Jahre: 0,- €
Führungen auf Anfrage / evtl. Infos auf Homepage
Telefon 040 / 4 2891 2894
E-Mail info(at)bergedorfmuseum.de
Buslinien --
Fussweg 10-12 Min. vom Bahnhof Bergedorf (S2 / S21)
Parken Chrysanderstr. (mit Parkschein)
ausser an Markttagen (Di.+Fr. 8-14 Uhr)
Gehbehinderte? Der Schloss-Innenhof ist zu erreichen (Kopfsteinpflaster!), aber im Schloss gibt es mehrere Treppen.
Toiletten
Wickeltisch
Gastronomie Cafe "la note"
Direkt im Schloss, im Sommer auch im Innenhof.
Mo.-Do. 9-18 Uhr, Fr.+Sa. 9-22 Uhr, So. 10-22 Uhr
Tel. 040 / 721 040 30
Links http://www.bergedorfmuseum.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Bergedorf

HINWEIS: Mit diesen "Links" verlassen Sie unsere Seiten. Wir weisen darauf hin, dass wir auf Gestaltung + Inhalte der über die Links aufgerufenen Seiten keinen Einfluss haben. Als wir den Link gesetzt haben, haben wir die fremden Seiten auf Rechtsverstöße überprüft, soweit es möglich und zumutbar war.
Sonstiges,
Besonderheiten
Im Schloss kann man sich standesamtlich trauen lassen.


Beschreibung / Fotos     (Quellen Text: z.T.Wikipedia / Fotos: Nadine Weil, Mike Weil)

Bergedorfer Schloss Das Bergedorfer Schloss ist das einzig erhaltene Schloss im Hamburger Stadtgebiet. Es liegt im Schlosspark an der Bille, in der Mitte des ehemaligen Ortskerns.

Die Ursprünge gehen wahrscheinlich auf das 13. Jahrhundert zurück, erstmals erwähnt wurde ein "festes Haus" im 14. Jahrhundert.

Bis 1420 diente die Anlage den Herzögen von Sachsen-Lauenburg zeitweise als Residenz. Danach brachten die Hansestädte Lübeck und Hamburg das Amt Bergedorf (inklusive Altengamme, Curslack, Kirchwerder, Neuengamme & Geesthacht) unter ihre Herrschaft, das Schloss wurde Sitz einer beiderstädtischen Verwaltung.

1868 kaufte Hamburg den Lübecker Anteil auf und beendete damit die fast 450-jährige Doppelherrschaft.

Seit 1953 beherbergt das Schloss das Museum für Bergedorf und die Vierlande. Das Museum bietet einen kulturhistorischen Rundgang durch die Geschichte der Region mit historischen Bauplänen, typischen Möbeln, Trachten, ...

Außerdem gibt es immer wieder Sonderausstellungen zu wechselnden Themen-Schwerpunkten, die dann mehrere Wochen (oder auch Monate) besucht werden können. Diese Information findet man auf der Homepage des Museums (siehe oben).

Bergedorfer Schloss Bergedorfer Schloss
Bergedorfer Schloss Bergedorfer Schloss